Enttäuschendes Wochenende für MXoN-Team Germany in Maggiora

Enttäuschendes Wochenende für MXoN-Team Germany in Maggiora

+++ Dennis Ullrich sichert sich Holeshot und Führungsposition im B-Finale +++ Henry Jacobi stürzt kurz vor Schluss +++ Deutsche Nationalmannschaft muss Qualifikationsplatz an Team Ireland abgeben +++ Team France ist Motocross-Mannschafts-Weltmeister 2016  // Maggiora/Italien. Der Rennsonntag beim prestigeträchtigen „Motocross der Nationen“ im italienischen Maggiora hätte spannender kaum beginnen können. Das Team Germany sorgte im B-Finale für allerlei Furore und machte bis kurz vor Ende von sich reden. Der 23 Jahre alte Dennis Ullrich, der für die Klasse MX Open eingeteilt war, kam als Schnellster los und gewann direkt nach dem Start den Holeshot. Danach baute er seine Führung souverän aus und kontrollierte bis zum Schluss mit zum Teil elf Sekunden Vorsprung das Rennen. Und auch Nachwuchs-Pilot Henry Jacobi (19), der als MX2-Fahrer in Italien antrat, konnte sich schnell im Mittelfeld der 13 Teams positionieren. Nachdem es anfänglich so aussah, als würden die Portugiesen mit Rang zwei und drei den Sieg holen, fiel deren MXGP-Pilot Rui Goncalves (31) aus, sodass die deutsche MX-Nationalmannschaft plötzlich in Führung lag. Schließlich ging es nur noch um wenige Sekunden, ehe das Team Germany den Startplatz für das A-Finale in der Tasche gehabt hätte. Dann aber stürzte Jacobi ausgerechnet in der Kurve, in der sich Mannschaftskapitän Max Nagl (29) bereits am Vortag verletzt hatte. Somit zog der Ire Stuart Edmonds (28, MX Open) an ihm vorbei und schnappte den Deutschen den bis dato fast schon sicheren Startplatz für die drei Hauptläufe weg.

Alle Infos unter Presse